Umstellung Google Analytics auf GA4

Wir bringen euch auf den neusten Stand!

Vielleicht hast du auch schon eine E-Mail von Google Analytics bekommen, in der es heißt: „Ab dem 1. Juli 2023 werden in Universal Analytics keine neuen Treffer mehr verarbeitet. Falls Sie die bisherige Version aktuell noch nutzen, sollten Sie auf Google Analytics 4, die nächste Generation unseres Analysetools, umstellen."

Quelle: pexels.com | firmbee-com-22729701
Keine Sorge:

 Das neue Google Analytics 4 haben wir bereits in den letzten Monaten in jede, durch uns erstellte oder mit Google Analytics auch schon zuvor getrackte Website unserer Kund:innen migriert! Hinsichtlich deiner Daten, brauchst du also nicht besorgt sein!

Was bedeutet das dann?

Eine der größten Veränderungen seit Bestehen des Webanalyse-Tools steht bevor: „Google Analytics“ wechselt zu „GA4“ (Google Analytics 4).

Wie bereits erwähnt, beschränkt sich das Messen von Nutzer:innen-Interaktionen schon lange nicht mehr nur auf den simplen Seitenaufruf. Daher nutzt Google mit seiner bereits im Juli 2019 veröffentlichten, aktuellsten Version „GA4“ ganz neue Visualisierungsmöglichkeiten, die es so bisher in der klassischen Version von Google Analytics nicht gab.

Google reagiert damit unter anderem auf die rechtlichen Verschärfungen zur Nutzung von Cookies, welche spätestens seit dem Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung für EU-Mitgliedsstaaten immer enger wurde und sichert sich so Zukunftsfähigkeit in Sachen Daten-Analyse.

Veränderungen von Google Analytics zu GA4

  • Personalisierte Berichte:

    Sie passen sich individuell den Vorlieben und Zielen von Website-Betreiber:innen im Startseiten-Bereich von GA4 an.

  • Integration von maschinellem Lernen (Machine Learning):

    Bessere Vorhersagen und Empfehlungen für deine Marketing-Kampagnen

  • Vordefinierte Ereignisse:

    Events auf der Website wie Klicks, Video-Aufrufe oder Dateidownloads werden automatisch aktiviert (keine erneute Code-Anpassung mehr nötig)

  • Tracking:

    Technische Nutzernachverfolgung nun auch ohne das Setzen von Cookies (cookieless-tracking) möglich

  • App-Analysen:

    Umfangreiche Möglichkeiten zur Analyse von mobilen Apps

Warum ist das wichtig?

Diese Neuerungen zeigen, dass Google einen starken Fokus auf den Fortschritt des Webanalyse-Tools legt. Zukünftig möchte Google Auskunft über Trends und Veränderungen im Kaufverhalten deiner Zielgruppe geben und hat dafür sein bereits seit Jahren immer weiterentwickeltes „Machine Learning“ mit dem Sprung von GA auf GA4 komplett ausgerollt.

Kontakt