SEO und SEA erklärt!

Wir schaffen Klarheit!

Wofür genau steht SEM? Und wo liegt überhaupt der Unterschied zwischen SEO und SEA? Wir schaffen Klarheit und geben dir einen Einblick in die Welt des Suchmaschinenmarketings!

Gezeigt werden zwei Pule Teile, die nicht zusammengehören/ unterschiedlich sind
Quelle: freepik.com | @rawpixel.com

Search Engine Marketing - SEM

Search Engine Marketing = Suchmaschinenmarketing

Suchmaschinenmarketing ist der Oberbegriff für alles, was eine Webseite in Suchmaschinen besser auffindbar macht und ihr dadurch mehr Traffic bringt.

Darstellung der Google Suchergebnisse mit Kennzeichnung der SEO- und SEA-Abschnitte

Search Engine Optimization - SEO

Search Engine Optimization = Suchmaschinen-Optimierung

  •  Maßnahmen, um die Sichtbarkeit einer Website in den organischen Suchergebnissen von Google zu verbessern

  • Die Treffer, für die man als Websitebetreiber nichts zahlen muss, wenn ein:e Google-Nutzer:in darauf klickt

Wie wird meine Website bei Google organisch (SEO) sichtbar?

Zur Suchmaschinenoptimierung gehören viele verschiedene Faktoren, zum Beispiel:

  • Das Verbessern der Ladegeschwindigkeit einer Seite

  • Die Optimierung des mobilen Nutzererlebnisses

  • Das Entwickeln einer Keyword-Strategie

  • Die Erstellung hochwertiger Contents

Das kann SEO:

  • Langfristig und nachhaltig Sichtbarkeit schaffen
  • Eine Grundlage für weitere Marketing-Maßnahmen bieten
  • User auf die Seite bringen, die
    bspw. nicht auf Ads klicken

Das kann SEO nicht:

  • Schnell Traffic auf die Seite bringen
  • Kostenlos (!) Traffic generieren (immer mit Aufwänden in eigenem Haus oder bei deiner SEO-Agentur verbunden

Search Engine Advertising - SEA

Search Engine Advertising = Suchmaschinen-Werbung

  • Maßnahmen, um die präsente Platzierung im gesponserten Bereich der Google-Suchergebnisse zu ermöglichen

  • Bei den Google-Anzeigen müssen Websitebetreiber:innen für jeden Klick durch Nutzer:innen an Google zahlen

Wie kann ich bei Google bezahlte Anzeigen (SEA) schalten?

Die Treffer in dieser Kategorie kann man ganz einfach bei Google einkaufen. Um sogenannte „bezahlte Anzeigen“ bei Google zu schalten, muss der eigene Dienst Google Ads genutzt werden.

Neben bezahlten Anzeigen (Google Ads) auf Googles Suchergebnisseiten kann auch Bannerwerbung (Display Ads) auf anderen Webseiten gebucht werden.

Das kann SEA:

  • Schnell Traffic auf die Seite bringen
  • Eine Top-Platzierung bei Google schaffen
  • Die Zielgruppe in gewünschten Regionen erreichen
  • Eine genaue Messbarkeit und Budget-Kalkulation ermöglichen

Das kann SEA nicht:

  • Traffic generieren, sobald die Zahlung gestoppt wird
  • Traffic generieren, wenn die Landingpage / Website nicht optimiert ist
  • Gute Ergebnisse mit zu geringem Budget erzielen

Hinweis:

SEO und SEA funktionieren Hand in Hand besonders gut, weshalb eine Kombination aus Beidem von uns empfohlen wird.

Kontakt