Neue Google-Updates

... mit großer Auswirkungen auf die Sichtbarkeit

Google war fleißig im Spätsommer und Herbst! - Diese zeit war geprägt von verschiedenen Updates, die Google in die Hauseigene Suchmaschine eingeführt hat. Solche Updates beeinflussen die Suchergebnisse und deren Ranking mitunter sehr stark. In unserem Abschnitt zu den Google Updates berichten wir, welche Zwecke Google mit den jeweiligen Updates verfolgt, welche neuen Regeln der…

Quelle: unsplash.com | @brett_jordan

Im August-Newsletter haben wir bereits vom Google Core Update berichtet. Mitte September wurde das „Google Helpful Content Update“ ausgerollt und nun gab es im Oktober direkt die nächsten großen Updates seitens Google: Das Spam Update hat am 4. Oktober begonnen und nur einen Tag später, am 5. Oktober, begann Google mit dem Rollout des Core Updates. Was es mit den Updates auf sich hat und was es zu beachten gilt, erfahrt ihr auf den folgenden Seiten.

  • Helpful Content Update14.09.23
  • Spam Update04.10.23
  • Core Update05.10.23

Was bedeutet das für mich und meine Website?

Nachdem jetzt die großen Google Updates vom Oktober abgeschlossen sind, ist es an der Zeit, Analysen zu Ranking-Veränderungen vorzunehmen und zu prüfen, welche Keywords, Seiten und Bereiche der Websites von den Updates betroffen sind.

Um festzustellen, inwieweit die eigene Website von einem Google Update betroffen ist, wird die Nutzung eines SEO-Tools sowie die Beobachtung und Auswertung (Monitoring) durch eine:n Expert:in empfohlen.

Google Helpful Content Update, September 2023

Ziele von Google bei diesem Update:

  • AI-Inhalte sind nicht mehr per se schlecht

    Wurde in den Google Guidelines vor diesem Update noch explizit davon gesprochen, dass gute Inhalte von Menschen erstellt werden sollen, ist diese Limitation nun weggefallen. Google hat offenbar erkannt, dass sie den Kampf gegen AI-Inhalte nicht gewinnen können und konzentriert sich jetzt auf die Qualität der Inhalte, unabhängig von deren Herkunft.

  • Vermietung von Subdomains oder Unterverzeichnissen

    Die Vermietung von Teilen einer (oft vertrauens- und reichweitenstarken) Webseite an Dritte, die dort eigene Inhalte auf einer Subdomain oder in einem eigenen Unterverzeichnis bereitstellen, ist fast so alt wie SEO selbst. Google warnt bei diesem Update nun erneut explizit davor, weil   sich domainweite Signale somit auch negativ auf die restlichen Inhalte der Domains auswirken können.
  • Aktualisierungsdatum nicht ohne größere Änderungen anpassen

    Ebenfalls wünscht sich Google, dass das Datum der letzten Aktualisierung der Inhalte nur angepasst wird, wenn auch wirklich größere Änderungen an den Inhalten vorgenommen wurden. Google hat offenbar festgestellt, dass manche Webseitenbetreiber hauptsächlich das Aktualisierungsdatum anpassen und es dabei dann belassen.

Google Spam Update, Oktober 2023

Was versteht man unter dem Google Spam Update?

Das Spam Update vom Oktober zielte vor allem auf gescrapte Inhalte, auf Cloaking sowie auf automatisierte Inhalte ab. Im Lauf des Spam Updates war es bei vielen Websites zu deutlichen Veränderungen der Sichtbarkeit gekommen.

  • Gescrapte Inhalte

    Gescrapte Inhalte sind Inhalte, welche von anderen Websites kopiert wurden. Führt ein Onlineshop zum Beispiel ein neues Produkt ein und kopiert den Beschreibungstext von einem anderen Onlineshop, handelt es sich um unerlaubtes Scraping. Außerdem liegt in einem solchen Fall Duplicate Content vor, was der Platzierung den SERPs vielmehr schadet als nützt.

  • Cloaking

    Von Cloaking („Verhüllen“) spricht man im Bereich der Suchmaschinenoptimierung (SEO) immer dann, wenn ein Server einem Suchmaschinen-Crawler unter derselben URL eine andere Version der Webseite ausspielt als den menschlichen Besuchern.

  • Automatisierte Inhalte

    Automatisch generierte Inhalte sind Inhalte, die programmgesteuert produziert werden, zum Beispiel durch eine KI.

Hinweis

Google schreibt: Websites, auf denen kein Spam veröffentlicht wird, sollten auch nicht vom Spam Update betroffen sein.

Google Core Update, Oktober 2023

Google Core Update im Oktober 2023

Gerade noch mit den Auswirkungen von Core und Helpful Content Update beschäftigt, sehen sich SEOs bereits mit den nächsten Änderungen konfrontiert: Das Oktober 2023 Core Update soll die Google-Rankings optimieren. Wie bereits bei den vorherigen Google Core Updates wurde auch diesmal der Algorithmus zur Bewertung von Websites angepasst. Durch diese Anpassungen sollen die Suchergebnisse für Nutzende deutlich verbessert werden und beispielsweise Websites mit hilfreichen Originalinhalten bevorzugt und Websites mit wenig bis keinem eigenen Content abgestraft werden. SEO-Verantwortliche müssen nun also das Ranking der eigenen Seite gut im Blick behalten – verändert es sich nach oben oder unten, ohne, dass auf der Seite etwas grundlegend geändert wurde? Dann kann dies auf das Update zurückzuführen sein. Ist das der Fall und hat sich das Ranking verschlechtert, können bis zum nächsten Core Update Änderungen vorgenommen werden, die die Positionierung der Webseite dann wieder verbessern.

Was mache ich, wenn meine Seite im Ranking verliert?

Google warnt allerdings davor, an der falschen Stelle anzusetzen und Dinge anzupassen, die vorher bereits gut waren. Die Devise sei es, grundsätzlich den bestmöglichen Content für die User anzubieten. Die vollständigen Auswirkungen der Google Updates werden in zwei bis drei Wochen ersichtlich sein 

Kontakt